Gießerei- und Qualitätsmanagement- Beratung Resident Engineer bei BMW und Daimler Berlin 3D Metalldruck Laserschweißen zur Gussteilinstandsetzung
                                      Gießerei- und Qualitätsmanagement- Beratung                                                 Resident Engineer bei BMW und Daimler Berlin                                                                         3D Metalldruck           Laserschweißen zur Gussteilinstandsetzung

Hier finden Sie uns:

Grosse Giessereitechn. Tagung 26+27 April 2018

Stand 2-225
Erfurt  05-07 Juni 2018

Büro:

 

Knowhow Wilhelms GmbH

Finkenweg 14

15711 Königs Wusterhausen

 

08:00 - 17:00

Werkstatt:

 

Buchholzer Str. 26

13156 Berlin Pankow

 

06:00 - 14:30

 

Für Fragen oder Terminvereinbarungen erreichen Sie mich unter der folgenden Telefonnummer:

 

+49 (0) 152 54 23 67 74 .

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.

Flyer zum Download
Flyer Knowhow Wilhelms GmbH.pdf
PDF-Dokument [918.9 KB]

Ludwig Wilhelms (1870 - † 1935)

1924   40-jähriges Dienstjuliäum

 

1919 - 1931 Direktor der Fürst-Stollberg-Hütte

 

1909   Prokura für die Fürst-Stollberg-Hütte

 

1884   Lehre in der kaufmännischen Abteilung der Fürst-Stollberg-Hütte

 

Die Fürst-Stolberg-Hütte war weltbekannt für ihren Eisen-Kunstguss. Sie beteiligte sich am Ende des 19. Jahrhunderts an vielen nationalen und internationalen Ausstellungen und erzielte mit ihren Produkten Gold- und Silbermedaillen.

 

Große Künstler wie Albrecht Dürer, Karl-Friederich Schinkel, Alphons Mucha, Albin Müller, G. Wechter, Thorwaldsen, Labenwolf, Cellini, Petrucci, Holbein, Ferdinand Schneevoigt, Hermann Hase, Henning aus Florenz, Eduard Schott, Walter Schott, Modellschneider Ronnung (Ofenplatten des 16. Jh., Meister der Königin von Saba) schufen für die Hütte Modelle oder ihre Arbeiten wurden von den Modelleuren der Hütte als Vorlagen für originalgetreue Eisenkunstgussmodelle verwandt.

Dieses Jubiläums-Porträt wurde von Otto Wilhelms angefertigt.

Zur damaligen Zeit war die Fürst Stollberg Hütte sehr bekannt, daher besuchten auch einige berühmte Persönlichkeiten die Hütte. Im Jahre 1697 besuchte Zar Peter der Große die Ilsenburger Eisenhütte, 1873 folgte Kronprinz Friedrich, der spätere Kaiser Friedrich III. Auch die Deutschen Kaiser Wilhelm I und Wilhelm II besuchten die Fürst Stolberg Hütte.

 

Als letzter Monarch besuchte 1929 König Fuad von Ägypten die Eisengießerei.

 

Nach dem Kriege 1914 – 1918 ging die Gießerei in die Hände der Magdeburger Werkzeugmaschinenfabrik in Magdeburg über und wurde im Jahre 1925 von den Fürsten zu Stolberg Wernigerode zurückgekauft und wieder als „Fürst-Stolberg-Hütte“ geführt. Seinerzeit wurde die Fertigung von Diesellokomotiven, Kränen usw. aufgenommen. 1930 wurden die Krupp Gruson Werke in Magdeburg Eigentümer der Fürst Stolberg Hütte.

 

Die Hütte produzierte während des 2 Weltkrieges mit ca. 700 Mitarbeitern für andere Unternehmen Kriegsgüter und wurde deshalb auch im Zuge der späteren sowjetischen Besatzung konfisziert und enteignet.

 

Nach Beendigung des 2. Weltkrieges wurde die Fürst Stolberg Hütte verstaatlicht, in Ilsewerk umbenannt und produzierte als Zweigbetrieb des SKET Schwermaschinenbau Kombinates Ernst Thälmann ausschließlich Industrieguß.

 

1993 erfolgte die Privatisierung unter dem traditionsreichen Namen "Fürst-Stolberg-Hütte" mit der Rückbesinnung auf Kunstguss bis zur Schließung durch Insolvenz im Jahre 2012.